Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte der Aktionsgemeinschaft Babelsberg e.V.

Vereinsgeschichte

2014 Grund zum Feiern: 20 Jahre Aktionsgemeinschaft Babelsberg e. V.

Die Gründung der Aktionsgemeinschaft Babelsberg e.V. erfolgte im Jahr 1994. Einige Gründungsmitglieder von damals sind bis heute aktiv dabei: Elke Krämer (Ehrenmitglied), Matthias Müller und Burkhard Baese. Unser Verein begeht 2014 sein 20jähriges Jubiläum – ­ dies ist Anlass für einen kurzen Rückblick.

Nach der friedlichen Revolution von 1989 wagten viele Menschen den Aufbruch in die Selbständigkeit und machten in der noch weithin unsanierten, halb zerstörten Innenstadt Babelsbergs neue Läden auf, andere investierten und renovierten ihre alten Geschäfte und warteten in den Zeiten des Umbruchs auf Kundschaft.

Um das Geschäft zu beleben, mobilisierte eine stattliche Anzahl von Händlern die Gründung der AG Babelsberg, die schließlich 1994 als Verein beim Amtsgericht Potsdam eingetragen wurde. Mit gezielten Veranstaltungsreihen in den Geschäftstraßen und Lobbyarbeit auf vielen Ebenen gelang es seit dem immer wieder, in Babelsberg etwas auf die Beine zu stellen, um die Aufmerksamkeit der Menschen und Medien zu erreichen.

Unsere kleine Bildauswahl aus der Anfangszeit der Vereinsgeschichte haben wir aus einem alten Videofilm der Firma Schuh Baar herausgeschnitten, so dass wir um Verständnis für die mangelhafte Bildqualität bitten.

„Babelsberg hat ausgeschlafen“  – unsere erste Aktion

Unter diesem Slogan sorgte der Potsdamer Fanfarenzug für eine heute unvorstellbare Publikumsresonanz.

fanfarenzug kulturhaus fanfarenzug fanfarenzugstrasse

Mit vielen weiteren Veranstaltungen machten und machen wir auf Babelsberg aufmerksam und brachten den Einzelhandel vor Ort ins Gespräch.

Straßenfeste zum Böhmischen Weberfest

langekerls laufen kutscheausstieg ladeneingang schuputzer und wimpel modenschau4 pferdekutsche3
Wir begleiteten die Besucher auf ihrem Weg durch unsere Geschäftsstraßen zum Weberplatz mit interessanten Aktionen und dekorierten die Straßen mit gewebten Textilien, geschneidert von Kindern der Bürgel Schule.

Karnevalsauftakt

karneval1 karneval kinderkarneval
Selbst ein Karnevalsauftakt am 11.11. um 11.11 Uhr wurde im preußischen Babelsberg zu einem humorvollen Event.

Weihnachtliches Treiben in den Geschäftsstraßen

gestiefelte kater weihnachtsmann stelzen weihnachtsschlitten
Höhepunkt des Einzelhandels war und ist nach wie vor das Weihnachtsgeschäft. Im Einzelhandel geht man davon aus, dass in vielen Branchen 60 – 80 % des Jahresumsatzes daran hängen. Und so entfalteten wir in Ermangelung eines Weihnachtsmarktes ein buntes weihnachtliches Treiben in unseren Straßen.

Baumaßnahmen im Sanierungsgebiet

Die Durchführung der Events in den Geschäftsstraßen gestaltete sich in den Folgejahren immer schwieriger, weil die notwendige und ersehnte Sanierung die Babelsberger Innenstadt teilweise zu einer einzigen Baustelle machte. Uns war klar, dass sich das über Jahre hinziehen wird. Viele Händler hatten Existenzangst und zu viele mussten nach und nach ihre Geschäfte aufgeben.
Wir suchten schon damals den Kontakt mit dem Sanierungsträger Stadtkontor und fanden offene Ohren und große Unterstützung. Nun wurden Bauabläufe gemeinsam koordiniert und Veranstaltungen abgestimmt bis hin zu einer Baustellenparty als Infopool und Trostpflaster für unsere Kunden. Bis heute verbindet uns eine zuverlässige Partnerschaft mit Stadtkontor.

Babelsberg im Wettbewerb der Standorte

Wie notwendig es war, trotz der gelungenen Sanierung der Babelsberger Innenstadt um den Erhalt und die Gewinnung von Kundschaft zu ringen, hängt auch mit der Gesamtentwicklung des Einzelhandels in der Landeshauptstadt insgesamt zusammen. Die Eröffnung des Sterncenters, der Bahnhofspassagen und auch die erfolgreiche Entwicklung der Brandenburger Straße mit der Karstadt-Eröffnung steigerte vorhersehbar den Wettbewerbsdruck für Babelsberg. Nicht zuletzt befindet sich der Babelsberger Einzelhandel natürlich auch im Wettbewerb zu den Berliner Angeboten mit seinen zahlreichen etablierten Standorten und neuen Centern.

Der „Böhmische Weihnachtsmarkt“ ist eine ein Erfolg der Vereinsgeschichte

Wir gingen daran, ein neues Konzept für das Weihnachtsgeschäft zu entwickeln und kamen auf die Idee, einen „Böhmischen Weihnachtsmarkt“ auf dem Weberplatz zu konzipieren. Nach langjähriger Partnersuche für eine Realisierung (allen erschien das Publikumspotenzial zu klein), gelang es uns, die Veranstaltungsagentur COEX GmbH für unsere Idee zu begeistern. Unterstützung fanden wir in der Landeshauptstadt Potsdam durch den Oberbürgermeister und durch die AG Innenstadt.

2014 feiert der inzwischen auf 3 Tage verlängerte „Böhmische Weihnachtsmarkt“ (wie immer zum 1. Advents-Wochenende) bereits sein 15-jähriges Jubiläum. Er ist zu einer nicht mehr wegzudenkenden Tradition geworden, zu einer über Deutschland hinaus gefragten touristischen Destination. An dieser Erfolgsgeschichte haben viele Beteiligte großen Anteil: die Böhmischen Künstler und Händler, die Babelsberger Gewerbetreibenden mit ihren Tombolapreisen, die Mitgestalter der Kulturprogramme und Kirchenkonzerte.
Die überregionale Vermarktung des Böhmischen Weihnachtsmarktes unter der Dachmarke „Weihnachtliches Potsdam“ – initiiert durch den Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Marketing der Landeshauptstadt – sorgte für jährlich steigende Besucherzahlen, die bis an die Kapazitätsgrenze gehen.

Weihnachtliche Straßenillumination und Werbung – Licht lockt Leute

Die AG Babelsberg kümmert sich mit Unterstützung der Stadtwerke Potsdam um die Weihnachtsbeleuchtung der Straßen und der Weihnachtsbäume.
Ohne die Abstimmungsrunden und die gebündelte Zusammenarbeit mit den zuständigen Bereichen und Ämtern der Landeshauptstadt Potsdam und ohne den unbürokratischen Einsatz des Polizeireviers Babelsberg wäre in reibungsloser Ablauf nicht möglich.
Mit der Tageszeitung „Potsdamer Neueste Nachrichten“ verbindet uns eine mehrjährige Medienpartnerschaft zum Böhmischen Weihnachtsmarkt.

Wirtschaftsförderung durch die Landeshauptstadt Potsdam

Große Unterstützung bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Stadtteilmarketings für Babelsberg leistet der Bereich Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam. Im Arbeitskreis Innenstadt finden die Interessen der Babelsberger offene Ohren sowie konzeptionelle und finanzielle Unterstützung.
Überhaupt ist die AG Babelsberg in viele Prozesse der Stadtentwicklung involviert und veranstaltet nicht nur Feste und Events. Es ist der ständige Erhalt und Aufbau von Netzwerken, dem wir uns verpflichtet fühlen.

Aktionen, Events, Publikationen und Werbung

Die neue Website www.babelsberg-potsdam.de wurde im 20. Jahr des Bestehens der Aktionsgemeinschaft Babelsberg e.V.  2014 neu konzipiert und gestaltet. Damit haben unsere Mitglieder eine verbesserte und weiterhin kostenlose Werbeplattform, die weiter ausgebaut wird.

Frühjahrsempfänge und Gütesiegel

Im Rahmen der Frühlingsempfänge der AG Babelsberg für alle Mitglieder, Sponsoren und Partner wurden auch die Sieger des „Gütesiegels Babelsberg“ gekürt. Das Gütesiegel basiert auf einer Kunden-Test-Aktion mit Beteiligung der Geschäftsleute und großer Medienresonanz.  Inzwischen gab es darüber hinaus Straßenbefragungen mit vorrangig positiven Bewertungen.

Der Babelsberger Einkaufsführer wird als Flyer gedruckt und regelmäßig aktualisiert.

Postfiliale gerettet

In unserem Kampf zum Erhalt der Postfiliale am S-Bahnhof Babelsberg spielte unsere Unterschriftensammlung mit mehr als 1.500 Unterschriften und Protestbriefen an das Unternehmen Post eine wesentliche Rolle.

Radrennen

Sportliche Akzente setzten wir in Kooperation mit dem OSC Potsdam beim Radrennen „Rund in Babelsberg“ in Verbindung mit den Bobby-Car-Rennen“ für Kinder.

SV Babelsberg 03

Die Zusammenarbeit mit dem SV Babelsberg 03 hat eine lange Tradition. Dazu gehört die gegenseitige Unterstützung bei Veranstaltungen. Auch durch die Mitwirkung der Fußballfreunde sind die Weihnachtsmärkte und Open Air Veranstaltungen in der gewohnten Qualität durchführbar.

Hoffeste im AWO Kulturhaus Babelsberg mit Film und Tanz

Wir versuchen immer wieder den Mythos „Film“ auch in die Babelsberger Innenstadt tragen. Unter diesem Aspekt verbinden uns einige interessante Projekte mit dem Thalia Kino. Unsere Filmnacht „Heißer Sommer“ wurde inzwischen vielfach kopiert und war ein Publikumsrenner. Auch der „Kinder-Kino-Einkaufstag“ mit einem Betreuungsprogramm im Kino, während die Eltern in Ruhe einen Einkaufsbummel unternehmen, war ein gelungener Ansatz.
Zum spätsommerlichen Hoffest des AWO Kulturhaus Babelsberg haben wir uns mit dem Film „Solo Sunny“ als Open Air Filmnacht eingebracht.

„Die Feuerzangenbowle“ – alle Jahre wieder in der 2. Dezemberwoche

Seit dem veranstalten wir mit unseren Kooperationspartnern jährlich die Open Air Aufführung des Film „Die Feuerzangenbowle“, die besonders das jüngere Publikum anzieht. Ebenso das „Tanzfest“  – eine Veranstaltung im Hof des AWO Kulturhauses.

Klassik am Weberplatz

Ein großes kulturelles Highlight für Babelsberg und weit darüber ist die Konzertreihe „Klassik am Weberplatz“. Auf der Wiese vor der Friedrichskirche veranstaltet das Sinfonieorchester  Collegium musicum unter der Leitung von Dr. Knut Andreas außergewöhnliche Open Air Konzerte mit großer Publikumsresonanz, bei deren Realisierung wir uns als AG Babelsberg intensiv einbringen.

Babelsberg blüht auf

Die AG Babelsberg organisierte im März 2014 erstmals die Aktion „Babelsberg blüht auf. Viele Babelsberger Geschäftsleute setzten ihre Läden mit blühenden Forsythiensträuchern in Szene und regten damit zum Frühjahrsbummel in den Geschäftsstraßen an.

Böhmische Tage in Babelsberg 2014

Vom 22. bis  24. Mai 2014 veranstalten wir gemeinsam mit der AWO erstmals „Böhmische Tage in Babelsberg“.
In Babelsberg haben das Böhmisches Weberfest und der Böhmischer Weihnachtsmarkt mit der Böhmischen Hirtenmesse Tradition. Außerdem ist in Babelsberg ein Webermuseum zu besichtigen. Dies alles nimmt Bezug auf das historische Weberviertel, das 1750 von Friedrich II. gegründet wurde und hussitisch-protestantischen Böhmen Zuflucht sowie eine neue Heimat und Arbeit bot. Diese historischen  Traditionen werden in Babelsberg gepflegt und wir wollen mit dem neuen Projekt die Aktivitäten im Sinne des europäischen Gedankens noch stärker mit Gegenwart und Zukunft verknüpfen. Vertreter der Aktionsgemeinschaft e.V. und der AWO waren 2013 in Prag, mit dem Ziel einer engeren Zusammenarbeit im Rahmen von „Böhmischen Tagen in Babelsberg“:  Es wird 2014 folgende Veranstaltungen geben:

  • Ausstellung über Egon Erwin Kisch im AWO Kulturhaus Babelsberg
  • Lesung mit Sigrid Grabner im AWO Kulturhaus Babelsberg. Die Potsdamer Schriftstellerin wurde in Böhmen geboren.
  • „Böhmische Dörfer“ mit einem Filmgespräch im Thalia Kino. Ein neuer tschechisch-deutscher Dokumentarfilm, erstmals in Potsdam
  • „Der Blaue Tiger“ Tschechischer Kinderfilm im Thalia Kino.
  • „Classic aus Prag“ Ein Festkonzert tschechischer und deutscher Komponisten mit dem Chor Canticorum iubilo und dem Orchester Quattro Corde aus Prag in der Friedrichskirche am Babelsberger Weberplatz.
  • Anschließend: „Babelsberg trifft Prag“ eine kulturelle und kulinarische Begegnung der Sängerinnen und Sänger mit Mitgliedern von „Gospellight Babelsberg“ und dem Publikum Open Air vor der Friedrichskirche

Die Ensembles aus Prag werden bei dieser Gastspielreise erstmals in Babelsberg übernachten und unsere Landeshauptstadt touristisch entdecken.
Die finanziellen Voraussetzungen dafür die Bäckerei Fahland geschaffen: Es wurde zur „Hirtenmesse“ extra ein Hirtenbrot gebacken und über längere Zeit verkauft.
0,30 € des Erlöses von jedem Hirtenbrot spendete die Bäckerei Fahland für die Finanzierung der Übernachtungskosten. Unterstützung leistet dabei auch das Hotel Ascot-Bristol. Wir freuen uns sehr auf dieses Tage, denn bisher reisten zur  Aufführung der „Bömischen Hirtenmesse“ der Chor und das Orchester an einem Tag von Prag nach Potsdam und zurück.

Termine & Projekte

Termine Babelsberg

Termine & Projekte in Babelsberg

 

Mit dem Konzept „Junges Grün & Bunte Vielfalt“ präsentieren sich die Böhmischen Tage mit neuen Veranstaltungsformaten. Beispielsweise dem Gärtnermarkt auf dem Weberplatz mit Kunst & Musik, der Galerie unter Bäumen oder mit offenen Gärten und Höfen.

Entdecken Sie im Zentrum Babelsbergs architektonische Gebäude und Ensembles, wie sie ab 1750 von Friedrich II. für die glaubensverfolgten böhmischen Weber und Spinner gebaut wurden. Mit der böhmischen Kultur verbindet uns in diesem Jahr besonders die Erinnerung an den Komponisten Franz Benda und die Enthüllung einer Gedenktafel in der Karl-Liebknecht-Straße 15 sowie das Konzert der Musikschulen aus Potsdam und dem tschechischen Benátky in der Friedrichskirche.

Für die kulturelle und bunte Vielfalt in Babelsberg steht die Hofbühne des AWO Kulturhaus mit Konzerten, Jazz und Tanz, das Thalia Kino mit Öko-Filmen, die Bühne auf Zack des Hans Otto Theaters sowie Rundgänge, Radtouren und Führungen – beispielsweise am Uni-Campus Griebnitzsee. Rund 30 Angebote an 20 Orten stehen bei freiem Eintritt zur Auswahl. Auch die Geschäfte, Cafés und Restaurants im Stadtteilzentrum freuen sich auf Ihren Besuch.

Das vollständige Programm gibt es

HIER!


Böhmischer Weihnachtsmarkt 2022

25. – 27. November und 2. – 4. Dezember 2022

Mehr…


Böhmische Hirtenmesse 2022

Sonnabend, 26. November 2022, 16.00 Uhr, Friedrichskirche

Mehr…